Wasabi Nüsse

Wasabi NüsseIn den letzten Jahren hat Wasabi in zunehmender Form die Regale auch der deutschen Supermärkte erobert. Bekannt geworden ist Wasabi durch die sich verbreitenden SUSHI-Restaurants. Die gesunde Mahlzeit zum Mittag, oder als Snack zwischendurch eingenommen, erfreut sich auch in Deutschland inzwischen größter Beliebtheit.

Sushi besteht aus rohem, frischen Fisch, Reis und Algen, welche ebenfalls einen großen Gesundheitswert für unseren Speiseplan darstellen. Die Aromen der natürlichen Zutaten wird durch Wasabi unterstützt. Es verleiht den Gerichten mit seiner einzigartigen Schärfe einen besonderen asiatischen Touch. Durch die enthaltenen Senföle des Wasabi wird der Fisch leicht mariniert, was eine Art desinfizierende Wirkung auf den Fisch hat.

Dies ist ein nützliches Zusammenspiel, da frischer Fisch sehr schnell anfängt zu verderben. Somit konnte der Gesundheitswert mit der Gaumenfreude auf wunderbare Art und Weise verbunden werden. Denn nicht nur frischer Fisch in rohem Zustand hat auf den menschlichen Organismus eine positive Wirkung, auch der Wasabi ist ein sehr geschätztes gesundes Lebensmittel direkt aus der Natur. Einen ausführlichen Bericht, weshalb Nüsse so gesund sind finden Sie hier.

Aber auch für Fisch- Verächter gibt es eine Alternative – die Wasabi Nüsse. Wasabi Nüsse sind nicht nur lecker, sie sind in doppelter Hinsicht gesund. Die Nüsse enthalten wichtige Proteine und B- Vitamine und der Wasabi die kostbaren Senföle. So bieten Wasabi Nüsse eine gesunde Alternative zu herkömmlichen Knabbereien.

Wo die Schärfe für die Wasabi Nüsse wächst?

Wie sehr viele Lebensmittel mit einer positiven Wirkung auf den Körper des Menschen, welch auch nahezu fettfrei sind, stammt auch Wasabi aus asiatischen Gebieten. Gerade in Japan weiten sich die Anbaugebiete der Wassermeerrettich-Pflanze stetig aus, weil die Nachfrage auf der ganzen Welt steigt.

Die krautige Pflanze erreicht eine Höhe von 20-60 cm und entwickelt keine Verzweigungen. Die Laubblätter des Wassermeerrettich haben eine Herzform und entwickeln eine durchschnittliche Spannbreite von 2-4 cm und eine Länge von bis zu 6 cm.
Durch ein Irrtum deutscher Gelehrter bezüglich der japanischen Schreibweise des Wasabi verbreitete sich der Name ” Stockrose” in Naturbüchern früherer Zeiten. Heute wird dieser Begriff zur Bezeichnung des Japanischen Meerrettich nicht mehr verwandt.

Für die Verwendung in der Küche und in der Naturheilkunde wird stets das Wasabi-Rhizom verwendet. Rhizome sind ein Teil des Sprossen Systems und enthalten die Schärfe und viel Chlorophyll, was auch den Wasabi Nüssen deutlich anzusehen ist.
Der hohe Anteil an Senfölen verhalf dem Wasabi einst zum Heilmittel. Senföle fördern die Verdauung und lösen jegliche Stauungen im Kopfbereich. Wasabi Nüsse als Medizin?

Somit befreit Wasabi sowohl den Körper, als auch den Geist. Wasabi Nüsse kann man eine derartige Wirkung nicht abstreiten.Wasabi Nüsse für Jung und Wasabi Nüsse für Alt

Wasabi wird in Europa als Paste, den Senf, oder pulverisiert angeboten. Die teuflisch scharfen Wasabi Nüssewerden mit dem Pulver des Wasabi sanft beschichtet, womit Wasabi Nüsse eine gewisse Schärfe haben, aber dennoch gut zu genießen sind.

Dass sich die Wasabi Nüsse durchgesetzt haben ist ein guter Weg in richtige Richtung der ” Knabberkultur”. Auch für Kinder sind Wasabi Nüsse ein beliebter Pausensnack. Hier haben sich Wasabi Nüsse schon nahezu zum Kult entwickelt. Im Bezug auf Wasabi Nüsse treffen sich Gesundheitsbewusste und Knabberfans.

Bild: © Jiri Hera – Fotolia.com