Cashewkerne

CashewkerneDer Kaschubaum (Anacardium occidentale) ist ein Baum der Anacardiaceae und produziert ein Kern der bei uns unter dem Namen Cashewkern bekannt ist. Der Name Cashew stammt von dem portugiesischem  Namen des Kerns.

Ursprünglich stammt der Baum aus dem Nordosten Brasiliens, ist heutzutage jedoch auch in den tropischen Klimazonen weit verbreitet

Die Cashewkerne sind ein weitverbreiteter und beliebter Snack. Im Jahr 2010 war Nigeria der größten Cashewkern Produzent der Welt.

Geschichte des Kaschubaums

Der Kaschubaum kommt ursprünglich, wie schon oben erwähnt, aus dem Nordosten Brasiliens. Im 16. Jahrhundert nahmen portugiesische Forscher den Baum mit und führten ihn in andere tropische Regionen wie z.B. Indien oder afrikanische Länder ein, in denen der Baum von nun an ebenfalls angebaut wird.

Der Cashewkern erlangte hingegen erst im 20. Jahrhundert deutlich mehr Aufmerksamkeit und wurde erst zu diesem Zeitpunkt sehr beliebt. Die weltweit führenden Cashewkern Produzenten sind Nigeria, Indien, Brasilien, Mosambik und Tansania.

Cashewkerne bestellen

Gesundheitliche Vorteile von Cashewkernen

Cashewkerne haben nicht nur einen deutlich geringeren Fettanteil als die meisten andere Nüsse, sondern 75% des Fetts sind sogar ungesättigten Fettsäuren und ca. 75% dieser Fettsäuren wiederum sind Ölsäuren. Studien zeigten, dass diese Ölsäuren sich positiv auf den Kreislauf auswirken

Dazu beinhalten die Cashewkerne auch einen besonders hohen Anteil an Kupfer. Kuper spielt wiederum unter anderem eine wichtige Rolle bei der Eliminierung von freien Radikalen, bei der Herstellung des Haut- und Haarpigments Melanin als auch beim Aufbau des Knochen und Bindegewebes.

Viele denken immer noch, dass man stark an Gewicht zunehmen würde, sollte man regelmäßig Nüsse essen und aus diesem Grund werden Cashewkerne auch oft gemieden. Jedoch zeigen Studien, dass genau das Gegenteil der Fall ist. Bei Menschen, die mindestens 2 Mal in der Woche Nüsse essen, ist die Wahrscheinlichkeit niedriger an Gewicht zuzunehmen als umgekehrt.

Dazu kommt noch, dass die Cashewkerne gut für die Knochen sind. denn neben Calcium ist auch Magnesium besonders wichtig für die Knochen. 2/3 des Magnesiums im Körper sind in den Knochen wiederzufinden und 34,26 Gramm Cashewkerne beinhalten 25% des täglichen Magnesiumbedarfs.

Bild: © photocrew – Fotolia.com