Kapstachelbeere (Physalis)

Physalis TrockenfrüchteDie Kapstachelbeere ist auch unter dem Namen Physalis bekannt. Man kennt Sie besonders durch Ihre lampionartige Verpackung. Sie stammt ursprünglich aus Kolumbien und erhielt ihren Namen durch ihre Etablierung in Südafrika. Sie ist unbehandelt, ohne Zusätze, enthält viel Vitamin C und behält ihren typisch süß-sauren fruchtigen, erfrischenden Geschmack, ist weich im Biss und kann durch Ihre milde Säure begeistern.

Die Physalis wird ebenfalls auch oft Andenbeere oder Andenkirsche genannt, stammt ursprünglich aus Zentral- und Südamerika und gehört zur Gattung der Blasenkirschen in der Familie der Nachtschattengewächse.

Die Frucht ist eine kleine runde Beere, welche die Größe einer Murmel hat. Wenn sie reif ist, dann hat sie eine helle gelbliche Farbe und schmeckt sehr süß, weshalb sie ebenfalls gut geeignet ist um Kuchen zu backen oder Marmelade herzustellen.

Die Physalis entwickelt sich in ca. in 1-2 Metern Höhe und hat einen exklusiven Geschmack. Besonders Interssant: Die Kapstachelbeere beinhaltet 2 mal so viel Vitamin C  wie z.B. Zitronen.

Physalis – Gut für die Gesundheit?

Physalis ist eine gute Vitamin C Quelle. Aber auch Beta Carotin, Eisen, Calcium sind zahlreich enthalten. Dazu kommen kleine Spuren von B Vitaminen. Dazu kommt, dass diese Frucht ganze 18 Aminosäuren beinhaltet und darin sind alle 8 essentiellen Aminosäuren mitinbegriffen.

Dazu kommt, dass sie auch reich an Polysacchariden sind – Bestandteile, welche dabei helfen können das Immunsystem zu stärken.

Ein weiterer interessanter Fakt über die Physalis: In Afrika werden die Blätter in der traditionellen Medizin sogar als Pflaster für die Wundbehandlung verwendet.

Getrocknete Kapstachelbeeren bestellen

 

Bild: © vasi_100 – Fotolia.com