Feigen

Getrocknete FeigeGetrocknete Feigen sind ein wohl typische Frucht im gesamten Mittelmeerraum und gehört wohl zu den ältesten Früchten, welche für den Hausgebrauch gezüchtet wurden. Der größte Unterschied der verschiedenen Sorte ist die Schalendicke, wobei türkische getrocknete Feigen eine besonders dünne Schale haben.
Auch Feigen sind reich an Mineralien und Vitaminen und zudem Flavonoiden.

Im Sommer sind Feigen in vielen Geschäften zu finden. Während des restlichen Jahres müssen Konsumenten auf die Frucht in der Dose zurückgreifen, die es aber nicht überall gibt. Wer einen natürlicheren Geschmack bevorzugt, greift zur getrockneten Feige.

Herkunft, Aussehen und Ernte

Der Feigenbaum hat seine Heimat wahrscheinlich in Vorderasien. Es handelt sich hierbei um einen sehr alten Baum, der bereits in der Antike eine wichtige Rolle spielt, da seine Früchte als Grundnahrungsmitteln galten. Vor allen in südlichen Ländern ist die Feige immer noch ein wichtiges Obst, das im Alltag viel genossen wird. Länder, die die Frucht exportieren, sind in Europa Italien, Griechenland, Spanien und Portugal.

Error, group does not exist! Check your syntax! (ID: 4)

Der botanische Name für die Feige ist Ficus, von denen es bis zu 1.000 Arten weltweit gibt. Der Baum, dessen Früchte gegessen werden, ist die Echte Feige, mit botanischem Namen Ficus carica. Die Pflanze ist immergrün und wechselt im Laufe eines Jahres ihr Laub aus

Geschmack und Aussehen

Die typische Feige ist ungefähr so groß wie eine Mandarine. Die Früchte, die in Geschäften zu finden sind, sind im Allgemeinen lila bis rotbraun, doch es gibt auch gelbe oder grüne Früchte.  Das Fruchtfleisch ist ein abgetöntes Weiß. Es gibt aber auch hier Ausnahmen, bei denen rotes Fruchtfleisch vorhanden ist. Sowohl die weiche Schale als auch die kleinen Kerne können verzehrt werden.

Inhaltsstoffe der Feige

Feigen sind ein gesunder Snack für zwischendurch. Sie spenden durch den enthaltenen Zucker schnell Energie und liefern gleichzeitig Ballaststoffe. Calcium, Kalium und Eisen sind als wichtige Mineralien zu nennen.

Wirkung auf den Körper

Ballaststoffe sind notwendig, damit die Verdauung des Körpers funktioniert. Menschen, über die Nahrung zu wenig davon aufnehmen, leiden häufig unter Verstopfungen. Dies geschieht zum Beispiel wenn Weißbrot, Brötchen, helle Nudeln und geschälter Reis sowie Süßigkeiten in großen Mengen aufgenommen werden, da hier kaum Ballaststoffe enthalten sind. Feigen und andere Obstsorten sowie Hülsenfrüchte können helfen.

Das Eisen in der Feige wird vom Körper benötigt, um daraus Hämoglobin zu bilden. Es handelt sich hierbei um den roten Blutfarbstoff, der Sauerstoff bindet und ihn zu Organen und Gewebe im Körper transportiert. So wird der gesamte Organismus mit Sauerstoff versorgt. Wird nicht ausreichend Eisen aufgenommen, kann es zu einer Anämie kommen, die sich durch schnelle Ermüdung, Schwindel, Ohrensausen oder schwarzwerden vor Augen äußern kann.

Kalium ist notwendig, damit die Übertragung der Impulse von Muskel- und Nervenzellen einwandfrei funktioniert.

Bild: © Madlen – shutterstock.com